Page 30

Sundern_80_03

3. Soziale Dienste und Hilfeleistungen der freien Wohlfahrtsverbände 28 3 stützt sterbende Menschen und ihre Angehörigen in der Wahrnehmung ihrer körperlichen, psychischen, sozialen, spirituellen und kulturellen Bedürfnisse. Der Ambulante Hospizdienst hat sich aus einer Bürgerbewegung heraus entwickelt. Er besteht seit 10 Jahren. Die Begleitung wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernommen und ist kostenlos. Alle ehrenamtlichen Begleiter/innen haben an einem sog. Befähigungskurs teilgenommen. Ziel des Kurses ist es, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sensibilisieren sich auf den einzelnen Menschen und seine Familien einzustellen. Auch in Zukunft werden wir regelmäßig Befähigungskurse für weitere Interessenten anbieten. In den Familien ■■ bieten wir Gespräche an, zwingen aber niemandem ein Thema auf ■■ unterstützen wir den kranken Menschen in seiner Selbständigkeit und berücksichtigen dabei seine Angehörigen und Freunde ■■ schenken wir den direkten pflegenden Kontaktpersonen Zeit für sich selbst ■■ stärken wir die Angehörigen in der Begleitung des Sterbenden ■■ sind wir auf Wunsch da, wenn der kranke Mensch verstorben ist und ■■ begleiten wir die Angehörigen in ihrer Trauer und vermitteln zu Trauergruppen Vor dem Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die Familien/Angehörigen durch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes speziell beraten. Auch bei dieser umfassenden Beratung entstehen keine Kosten. Danach entscheiden Sie in aller Ruhe, ob Sie unser ehrenamtliches Angebot annehmen möchten. ■■ Kontakt: Ursula Elisa Witteler Schulstraße 10, 59755 Arnsberg-Neheim Telefon: 0 29 32/8 05 55 90 E-Mail: sternenweg@caritas-arnsberg.de Impressionen vom Sorpesee © Simone Hainz / www.pixelio.de


Sundern_80_03
To see the actual publication please follow the link above