Grusswort des Buergermeisters

Sundern_80_03

1 Grußwort des Bürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir leben heute erfreulicherweise in einer Zeit, in der Senioren so aktiv, vital und engagiert sind wie noch nie. Im Internet surfen, ehrenamtliche Arbeit in Vereinen, Verbänden, Kirche und Politik: Älter zu werden bedeutet nicht zwangsläufig, „alt“ zu sein. Viele Bereiche unserer Gesellschaft würden ohne die aktiven Seniorinnen und Senioren kaum noch funktionieren. Die Grundsteine für ein aktives Alter haben viele Menschen schon in jungen Jahren gelegt. Ein großer Freundes- und Bekanntenkreis, Hobbys, die auch im Alter gepflegt werden können, und Interesse am Geschehen in der eigenen Gemeinde halten jung. Vom Dialog und einer guten Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt profitieren alle Menschen unserer Stadt. Die Stadt Sundern hat sich die Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit, die Weiterentwicklung von Bildungsangeboten für ältere Mitmenschen und altersentsprechender Freizeitangebote zum Ziel gesetzt. Mit dem nun neu erschienenen Seniorenratgeber, der vor allem durch die tatkräftige, ehrenamtliche Mitarbeit des Seniorenbeirates entstanden ist, sollen Ihnen Informationen und Tipps zu Aktivitäten, Vereinen, Gesundheit, Weiterbildung oder staatlicher Unterstützung zur Verfügung stehen. Neben den genannten positiven Entwicklungen ist aber auch festzustellen, dass es nicht allen Menschen im Alter gut geht. Fehlende Kontakte zu Freunden und Verwandten, die schlechte Gesundheit oder auch die Pflege naher Angehöriger sorgen für Probleme. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger benötigen Hilfe und Unterstützung. Hierzu hält der vorliegende Ratgeber Informationen über Betreuungsangebote für Kranke und Hilfebedürftige bereit. Ob Ratsuchende oder Menschen, die sich für das Gemeinwohl einbringen möchten, für alle soll der Seniorenratgeber ein hilfreicher Begleiter sein. Sie können sich mit Fragen oder Anregungen auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder den Seniorenbeirat wenden. Mein Dank gilt an dieser Stelle den Frauen und Männern, die sich in Sundern für ihre Mitmenschen einsetzen und so dazu beitragen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger hier wohl fühlen können. Denn das Wohl der Menschen in Sundern liegt mir als Bürgermeister sehr am Herzen. Ihr Bürgermeister Detlef Lins Sundern, im April 2013


Sundern_80_03
To see the actual publication please follow the link above